top of page

Angebote

Wir sind die Freiburger Anlauf- und Fachberatungsstelle für Frauen ab 16 Jahre und TIN-Personen (Trans-Frauen, Inter- und nicht-binäre Menschen), die sexuelle Übergriffe erlebt haben oder sich davon bedroht fühlen. Nach einem sexuellen Übergriff sind wir auch rund um die Uhr erreichbar, beraten und begleiten in die Klinik oder zur Anzeige.

Wir informieren Fachkräfte über Hintergründe und Auswirkungen sexualisierter Gewalt und sensibilisieren für die Bedürfnisse der Betroffenen. Zielgruppen sind z.B. Polizist*innen, Studierende, Rechtsanwält*innen, Lehrer*innen oder Ärzt*innen.

Nach einem sexualisierten Übergriff fällt es Betroffenen häufig schwer, sich Unterstützung bei Freund*innen oder Angehörigen zu holen. Auch das soziale Umfeld ist meist überfordert. Dabei trägt das Verhalten naher Bezugspersonen ganz entscheidend zur Verarbeitung von traumatischen Erfahrungen bei.

Seit 2021 sind wir mit unseren mobilen Teams an zwei Standorten 
Emmendingen und Waldkirch vertreten. und für Frauen und jugendliche Mädchen vor Ort Anlauf- und Beratungsstelle.

Frauenhorizonte ist seit 2020 Trägerin der Landeskoordinierungsstelle für mehr Sicherheit im Nachtleben in Baden-Württemberg, vollfinanziert vom Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration. Hier arbeiten wir als Schnittstelle zwischen den beteiligten Beratungsstellen gegen Gewalt, den Protagonist*innen im Nachtleben und den politischen Akteur*innen.

bottom of page